Honig im Glas

Wieder ist ein Jahr viel zu schnell vorüber gegangen! Der letzte Honig ist alles in Gläser abgefüllt.

Neben Obstbäumen und Gartenblumen haben meine Bienen dieses Jahr auch auf einigen Linden- und Ligusterblüten gesessen. So erinnert sein Aroma auch an den Duft lauer Sommerabende.

Der Honig ist bereits fast vollständig fein durchkristallisiert und von kräftiger Farbe.

 

Neue Ernte

Bio-Zertifizierung

Nach langen Überlegungen, habe ich mich doch dazu entschlossen meine Bio-Zertifizierung weiterzuführen.

Während der Verwaltungsmäßige Aufwand sich absolut in Grenzen hält sind die Kosten für die Durchführung der Zertifizierung recht hoch. Hinzu kommen die deutlich höheren Ausgaben für benötigte Futtermittel und Wachs.

Der Honig ist im Glas

Das Bienenjahr neigt sich dem Ende zu. Der letzte Honig ist geerntet und die Bienen bereiten sich auf den Winter vor. Der Honig ist wieder angenehm aromatisch mit komplexen Noten der nachbarschaftlichen Obstbäume und Blumen.

Dieses Jahr gibt es neben dem cremig gerührten feinen Blütenhonig auch eine stark limitierte Sonderabfüllung.

Dieser limitierte Honig wurden grob gesiebt und sofort nach dem Schleudern mit einem Stück Honigwabe in die Gläser abgefüllt. Das Resultat ist ein Honig, der grob auskristallisieren wird und eine Struktur „wie früher“ erhält. Natürlich ist auch dieser besondere Honig in Bioqualität.

 

Honig im Glas

Dank des vielfältigen Nektarangebotes in den blumenreichen Gärten Kassels können wir auch dieses Jahr wieder einen hervorragend aromatischen Bio-Honig anbieten.

Die Bienchen waren sehr fleissig und haben einen leichteren, hellen, aromatischen  Frühjahrs- und einen etwas kräftigeren Sommerhonig gesammelt.

Bereit für den Winter

Heute habe ich noch ein letztes Mal die Bienenvölker durchgesehen. Alle Familien sehen gut aus. Ich habe  die Bruträume über das ganze Jahr groß gehalten und im Frühjahr weniger geerntet . Für die zweite Ernte, habe ich nur ein paar Glässer Sommerhonig entnommen. Daher werden dieses Jahr meine Bienen zum größten Teil auf dem eigenen Honig überwintert. Mal sehen wie sich das auf die Gesundheit und Stärke der Familien im Frühjahr auswirkt.