Bio-Zertifizierung

Nach langen Überlegungen, habe ich mich doch dazu entschlossen meine Bio-Zertifizierung weiterzuführen.

Während der Verwaltungsmäßige Aufwand sich absolut in Grenzen hält sind die Kosten für die Durchführung der Zertifizierung recht hoch. Hinzu kommen die deutlich höheren Ausgaben für benötigte Futtermittel und Wachs.

Besuch in der Ukraine…

Die Imkerei hier hat sich gut entwickelt und die Bienen sind schön fleißig. Auch dieses Jahr gibt es wieder viel Sonnenblumenhonig. Der Bienenstand ist ca. 80 Km von den russischen Besatzern in der Ostukraine entfernt, was die Bienchen aber nicht weiter zu stören scheint.

Bienen auf der Datscha

Dieses Jahr wird in der Umgebung zum ersten Mal auch Raps angebaut, was bei uns einen großen Teil der Frühjahrstracht ausmacht. Sollte der Rapsanbau um die Bienen in der Ukraine zunehmen, wird es interessant sein zu sehen, wie sich der Geschmack des Raps/Sonnenblumen Honigs entwickelt.

Die alten Beuten.

Die Alten Bienenbeuten sind weitgehend ausgemustert und dienen nur noch der Ablegerbildung. Für das Format der neuen Kisten führen wir jetzt Absperrgitter ein, die so nicht in der Ukraine verfügbar sind. Das wird die Imkerei weiter vereinfachen und den Honig verbessern.

Neues Beutenformat

 

Letzter Honig für 2015 abgefüllt

Die Honigernte von Ende Juli ist jetzt, nach regelmäßigem Rühren, in den Gläsern. Die Sommertracht hat einen hohen Anteil an Waldhonig. Das erzeugt einen dunkleren, besonders würzigen Honig. Der Honig ist noch flüssig und wird erst über die nächsten Wochen oder Monate hinweg auskristallisieren.

Bio-Zertifizierung

Eines meiner ersten Projekte in dem Imkerhobby war die Durchführung einer Zertifizierung nach der EU Öko-Verordnung.

Heute gab es hervorragende Nachrichten. Meine „Umstellung“ auf eine Bio-Imkerei , die ich über das letzte Jahr hinweg durchgeführt habe, war erfolgreich. Ich kann nun meinen Honig als Bio-Honig bezeichnen und auch so verkaufen. Gezeigt wird die Einhaltung der Öko-Richtlinie durch das Bio-Siegel auf meinen Honiggläsern.

Das kommt genau rechtzeitig, da die erste Ernte für 2015 ins Haus steht. Die Bienchen waren fleißig und wie viel Frühjahrs-Bio-Honig ich ernten kann, werdet Ihr an dieser Stelle erfahren. Aber es wird wohl noch so zwei Wochen dauern, bis es meinen ersten Bio-Honig aus der Stadt Kassel gibt.